MLV Online

Sie sind hier

Musikschulreferendum auf Erfolgskurs

Kantonaler Aktionstag der Musikschulen

Trotz eisiger Kälte fanden am vergangenen Samstag in vielen Gemeinden des Kantons Luzern Platzkonzerte und Aktionen gegen die Halbierung der Kantonsbeiträge an die Musikschulen statt. Der Grosserfolg beim Sammeln stimmt zuversichtlich, dass der Abbau verhindert werden kann und es auch weiterhin in Luzern “Musikschule für alle” heisst.

Dank dem Musikschulreferendum kann sich die Luzerner Bevölkerung zum ersten Mal seit Einführung der Steuerstrategie zum damit einhergehenden Leistungsabbau äussern. Und sie tat es am 21. Januar in hohem Masse. Die meisten PassantInnen waren sich einig, dass bei der Jugend und der Kultur am falschen Ort gespart wird. So konnten an einem Tag über 4000 Unterschriften gegen den Abbau bei den Musikschulen gesammelt werden. Damit ist ist das Musikschulreferendum mit Schwung auf Erfolgskurs.

Die Luzerner Allianz für Lebensqualität sammelt aber bis zum 15. Februar weiter für das Referendum trotz des jetzt schon sehr guten Resultates. Jede neue Unterschrift ist ein weiteres Argument im Abstimmungskampf, der hat jetzt begonnen!

Bitte schickt möglichst bald alle angefangenen Sammelbögen zurück, damit die unterschriften noch beglaubigt werden können

Am 15. Februar um 14 Uhr übergeben wir die beglaubigten Unterschriften vor dem Regierungsgebäude.

Dabei singen wir die beiden Lieder «s’Zündhölzi» und «s’Portmonee» von Mani Matter. Beide Lieder passen bestens zum Referendum. Frau Helena Röösli übernimmt die Leitung.

Wir rufen euch alle jung, alt, gross, klein, Musiker, Amateur, Eltern, Lehrpersonen, Pensionär …… auf, bei der Übergabe der Referendumsbögen anwesend zu sein und mitzusingen.

Je mehr Leute, je medienwirksamer werden wir so offiziell den Abstimmungskampf eröffnen!